TTF Lünen Der Verein aus dem Lüner Norden
TTF LünenDer Verein aus dem Lüner Norden

Turnier 2016

 

„Zwischen den Jahren“ suchten beim Tischtennisturnier der Tischtennisfreunde Lünen viele Spieler aus ganz Nordrhein-Westfalen ihre Sieger. Sie freuten sich, wieder so gute Verhältnisse in der 3fach-Turnhalle des Gymnasium Altlünen vorzufinden. An 18 Tischen konnte gespielt werden. Allerdings griffen dieses Jahr weniger Spieler als in den vergangenen Jahren zu ihren Schlägern. Insgesamt waren es etwa 300 Meldungen. Trotzdem war der Vorstand mit seinen vielen Helfern am Ende mit dem Verlauf zufrieden. „So ging das Turnier reibungslos schnell über die Bühne und die Spiele endeten nicht zu spät.“, freute sich Marco Erdelbruch, der 2. Vorsitzende der TTF. Überhaupt kommen die Spieler immer wieder gerne nach Lünen zum Weihnachtsturnier. „Überschaubarer Kreis in familiärer Atmosphäre“, brachte es ein Spieler auf den Punkt.

 

 

Der 1. Tag am Donnerstag begann um 10.00 Uhr mit den Jugendlichen. Im Gegensatz zu den Senioren wurde hier Einzel gespielt. Der klare Favorit Niklas Ehlert von TTC Blau-Weiß Datteln wurde im 6er-Feld Erster. Den 2. Platz sicherte sich sein Vereinskollege Luis Eß.

In der C-Klasse suchten danach 40 2er-Teams den Sieger. Nach tollen Ballwechseln sicherte sich die Kombination Marco Böcker (TuRa Bergkamen) und Sebastian Neugebauer (TTV Preußen 47 Lünen) den Siegerpokal und das Sieggeld. Mit dem 2. Platz mussten sich Igor Neufeld und Marco Rolf von der Warendorfer SU zufrieden geben. Alle anderen Teilnehmer des Kreises Südmünsterland mussten spätestens im Viertelfinale die Segel streichen

Den Abschluss bildeten am 1. Tag die A-Spieler, die besten Spieler des Turniers. Insgesamt waren 52 Spieler in 26 Teams am Start. Am Ende siegte das Team Maximilian Bäker (TSV Marl-Hüls) und Philip Brosch (TTC Herne-Vöde). Die dritten Plätze gingen an Spieler aus dem heimischen Kreis. Carsten Fengler (SC BW Ottmarsbocholt) und Michael Janasik (TTV Waltrop 99) bzw. Jakob Adamowski und Christian Westhoff (TTC Blau-Weiß Datteln) mussten jeweils erst im Halbfinale die Segel streichen.

 

Am Freitagmorgen gingen die jüngsten Teilnehmer an den Start. In der Schülerklasse setzte sich in der Einzelkonkurrenz Diego Dyck vor Joel Ackfeld durch. Beide kommen aus dem Kreis Wiedenbrück.

 

Danach begann die D-Klasse mit 38 Zweier-Teams. Die Sieger stellte der DJK SF 08 Rheydt: Nicolas Anson und Ingo Stephan behielten knapp mit 2:1 im Endspiel die Oberhand. Immerhin Dritte wurden Tony-Tuan Nguyen und Justin Oleyniczak von der ETG Recklinghausen.

 

Den Abschluss des Turniers bildeten die Spiele der B-Klasse. Für das Finale hatten sich in dem Feld mit 34 Teams vier Spieler aus dem Ruhrgebiet qualifiziert. Am Ende hatten mit Raphael Reiß (Annen) und Max Schröter (Castrop-Rauxel) die jüngeren Spieler die Nase vorne. Paulo Rabaca (Annen) und Lars Willhardt (Bochum-Langendreer) verloren knapp ihre Einzel, so dass nach der 0:2 Niederlage der 2. Platz erreicht werden konnte. Die Dattelner Niklas Ehlert und Luis Eß, welche beide die Jugendklasse dominiert hatten, wurden in diesem sehr gut besetzten Feld hervorragende Dritte. Im Viertelfinale schlugen sie die Preußen-Spieler Sebastian Neugebauer und Christian Schroer knapp mit 2:1.

 

Am Ende des Turniers dankte Marco Erdelbruch, der 2. Vorsitzende der TTF Lünen, allen fleißigen Helfern. Ein Dank geht auch an die Volleyballer des Lüner SV, die wiederum den Tischtennisspielern ihr Equipment zur Verfügung gestellt hatten.

Neue Datenschutz-

Verordung

 

Details siehe

Informationspflicht

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TTF Lünen