TTF Lünen Der Verein aus dem Lüner Norden
TTF LünenDer Verein aus dem Lüner Norden

Das Traditions-Turnier der TTF Lünen lockte „zwischen“ den Jahren 2018/2019 wieder fast 300 Tischtennisspieler (darunter wenige Frauen) aus ganz Nordrhein-Westfalen nach Lünen in die Turnhalle des Gymasiums Altlünen. Es wurden in vier Klassen im 2er-Mannschaftssystem die Sieger gesucht. Gespielt wurde mit Plastik-Bällen, da die Zelluloid-Bälle demnächst verboten sind. Lünen konnte keine Sieger stellen: allerdings siegten aus der Nachbarschaft die jungen Dattelner Ehlert bzw. Zimon in der D-Klasse. 

 

Am Freitag suchten die D- bzw. B-Spieler die besten 2er-Teams. In der D-Klasse gewannen die Dattelner Niklas Ehlert und Nico Zimon das Endspiel mit 2:1 gegen

Alexander und Torsten Bergmann (beide TV Voerde). Die beiden jungen Dattelner boten schon feinstes Tischtennis. Die B-Klasse dauerte bis tief in die Nacht, bevor Sencer Ergül und Luco Heidrich (beide DJK Roland Rauxel) als Sieger feststanden. Mit dem 2. Platz mussten sich die Bottroper Tobias Kauws und Daniel Rathmer zufrieden geben.

Am Samstag wurde das Turnier mit der A- und C-Klasse fortgesetzt. Bei den Herren C holten sich Andre Husemann (VfL Winz-Baak) und Noel Rzytki (TuS Querenburg) die Pokale, Zweite wurden Daniel Krause (VfL Winz-Baak) und Alexander Höttler (TTG Weitmar). Sportliche Höhepunkte waren die Spiele der A-Klasse. Startberechtigt waren hier die Spieler, welche in der Summe nicht mehr als 3.800 TTR-Punkte hatten. Im Endspiel standen sich Arasch Hosseini (SG Essen-Heisingen) und Lennert Kley (SC Bayer Uerdingen) Marco Gunia (TTC Bergkamen-Rünthe) und Daniel Seidel (TTC Altena) gegenüber. Im ersten Einzel gewann Kley klar mit 3:0 gegen Gunia. Im 2. Einzel setzte sich in einem tollen Spiel Seidel mit 15:13 gegen Hosseini im 5. Satz durch. Da es nun 1:1 stand, musste das abschließende Doppel die Entscheidung bringen. Hier setzten sich Hosseini und Kley knapp mit 11:6 im Entscheidungssatz durch und holten Siegerpokale und Preisgeld. Zufrieden war Marco Erdelbruch (2. Vorsitzender und Turnierleiter) mit der Teilnehmerzahl: „Mehr Teilnehmer sind an zwei Tagen nicht zu stemmen“. Sein Dank gilt den Helfern, die an beiden Tagen die Turnierleitung bzw. den Verkauf übernommen haben und natürlich auch allen Spendern die es ermöglicht haben, dass genügend gutes Essen zur Verfügung stand.

 

Die erfolgreichen A-Spieler.

Neue Datenschutz-

Verordung

 

Details siehe

Informationspflicht

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TTF Lünen